Sträucher statt Bäume

Viele Gartenbesitzer entscheiden sich für Sträucher statt Bäume. Sträucher haben den Vorteil, sie wachsen nicht übermäßig und erreichen auch bei weitem nicht die Größe eines Baumes. Vor flowers-361456_640allem in kleineren Gärten sind Sträucher, vor allem Obststräucher sehr beliebt. Sie benötigen zwar eine gewisse Pflege, allerdings hält sich die in Grenzen.

 

Zu den heimischen Obststräuchern, die vorzugsweise in Deutschlands Gärten eingesetzt werden, gehören unter anderem die Felsenbirne, Blaubeere, Brombeere, Himbeere, Braunbeere, Roter Holunder, Schwarzer Holunder, Rote Johannisbeere, Schwarze Johannisbeere, Kornelkirsche, Preiselbeere, Sauerdorn, Stachelbeere und Zierkirsche. Ein ebenfalls oft gesehener Strauch hierzulande ist die Kratzbeere, die auch bereifte Brombeere genannt wird. Diese Strauch wächst allerdings wild und wird überwiegend für Marmeladen verkocht.

 

Haselsträucher sind die einzigen einheimischen Pflanzen mit Schalenfrüchten bzw. Nüssen, die als Sträucher oder Gebüsch im Garten wachsen. Alle anderen Gewächse wachsen als Nussbäume. Viele von den bekannten Obststrauch-Arten eignen sich auch zum Anlegen einer Vogelschutzhecke oder Schmetterlingshecke auf dem Grundstück.

 

Richtige Pflege für Obststräucher

 

Beim Rückschnitt der Obststräucher ist genauso wie bei Obstbäumen darauf zu achten, dass die meisten Pflanzen erst durch gekonntes Schneiden dazu gebracht werden, bei der nächsten möglichen Ernte zahlreiche Früchte auszubilden. Dabei ist vor allem darauf zu achten, dass es bei Sträuchern auf das Alter der fruchttragenden Äste ankommt. Diese müssen nach 3-4 Jahren geschnitten werden, um einen guten Ernte-Ertrag zu gewährleisten.

 

Auch gibt es Obststräucher, bei denen das Zurückschneiden der fruchttragenden Triebe jedes Jahr nach der Ernte erfolgen muss. Das ist zum Beispiel bei Himbeeren und Brombeeren der Fall. Das Zurechtschneiden der Pflanzen und Obststräucher sollte jeweils im Herbst oder Frühjahr an frostfreien Tagen erfolgen.

 

Fazit: Richtige Pflege und richtiges Zurückschneiden von Sträuchern ist wichtig, damit man sich an ihnen lange erfreuen kann und mit reicher Ernte belohnt wird. Regelmäßig sollten abgestorbene Äste bzw. Triebe herausgeschnitten werden, das ist wichtig, da diese dem Strauch unnötig Kraft nehmen. Zudem sollte man nicht vergessen, diese Sträucher hin und wieder zu düngen und mit reichlich Wasser (vor allem an heißen Sommertagen) zu versorgen. Somit können sogar Besitzer von kleinen Gärten sich mit Obst aus dem eigenen Garten versorgen.

Wer sich diesbezüglich unsicher ist, der kann sich im Fachhandel diesbezüglich beraten lassen. Es ist nie verkehrt, sich bezüglich richtiger Pflanzenpflege Erkundigungen einzuholen. Was gibt es Schöneres, als einen Apfel oder eine Birne aus dem eigenen Garten zu verspeisen.